Richtig? Falsch? Korrekt!

13. Januar 2012 1

Frank-Furter Schnauze: Nicht hilfreiches Schlechtachten

Oslo am 22. Juli 2011: Rauch steht über der Stadt, nachdem der Amokläufer Anders Breivik einen Sprengsatz im Regierungsviertel gezündet hat. (Bild: Wikipedia)

Die Osloer Richterin Wenche Elizabeth Arntzen hat entschieden, ein zweites Gutachten zum Geisteszustand des Massenmörders Anders Behring Breivik anfertigen zu lassen. Dies sei angesichts der weitverbreiteten Kritik an der ersten Untersuchung nötig geworden, berichtet FAZ.net.

Mit anderen Worten: jetzt entscheidet also die (vornehmlich politische und mediale) Öffentlichkeit darüber, ob Gutachten zutreffend sind oder nicht. Und das schon im eigentlich so freien, liberalen Norwegen. Nicht auszudenken, was hierzulande geschehen wäre. Oder doch auszudenken: bereits das erste Gutachten wäre zweifelsohne nach dem Gusto der politischen und medialen „Öffentlichkeit“ ausgefallen. Da hätte „man“ schon für gesorgt.

Tatsächlich war das erste Gutachten zum Geisteszustand Anders Breiviks schlicht und ergreifend eins: politisch hochgradig unkorrekt. Freilich: es bescheinigte einem Menschen, der kaltblütig haufenweise wehrlose, junge Menschen ermordetete, und zwar wohl in den allermeisten Fällen von Angesicht zu Angesicht, dass er ein Irrer ist. Aus menschlicher Sicht gibt es daran kaum einen Zweifel. Wie völlig aus den Fugen geraten muss eine Persönlichkeit sein, die derart gefühlskalt eine solch barbarische Tat vollbringt?

Auch im Nachlauf wirkte Breiviks Verhalten, sein Auftritt vor Gericht und seine Aussagen, er sei ein Kreuzritter, der Kommandeur einer Bewegung zum Schutz des Christentums und der weißen Rasse, schlicht und ergreifend befremdlich. Um nicht zu sagen: es waren die gespenstigen Auftritte eines offenkundigen Psychopaten.

Aus politisch-korrekter Sicht jedoch hatte die Sache einen schmerzhaften Haken: nachdem monatelang alles Rechte, alles Islam-, Links- und Multikultikritische für Breiviks Taten mitverantwortlich gemacht wurde, und das sowohl medial als auch politisch bis hin auf höchste Ebenen, drohte diese wahrhaft schwachsinnige Argumentation spätestens mittels des Gutachtens völlig in sich zusammen zu fallen.

Ob die Einschätzung der Psychiater in der Sache richtig war oder falsch, ist sekundär. Sie hat gefälligst politisch korrekt zu sein. Alles andere ist nämlich „nicht hilfreich“, wie man hierzulande bestens weiß.

Dann wird nun eben so lange gegutachtet, bis sich endlich jemand findet, der die gewünschte Einschätzung zu Papier bringt. So gesehen wäre es vielleicht ohnehin das beste, Breivik zur weiteren Untersuchung einfach nach Deutschland zu schicken. Hier wäre das Risiko, dass wieder „schlechtgeachtet“ wird, sicherlich wesentlich geringer.

Mehr zum Thema auf CitizenTimes:

One Comment »

  1. cicero 13. Januar 2012 at 20:35 - Reply

    Was mich persönlich vor allem davon überzeugt hat, dass Breivik kein rationaler Fanatiker sondern ein Irrer ist, ist folgendes: Breivik hat seine Tat 9 Jahre lang geplant und vorbereitet.

    (a) Dass ein normaler Mensch für 1-2 Jahre einen fanatischen Trip hat, mag vorkommen, aber irgendwann kommt man davon eben auch wieder ab; aber wer in 9 Jahren stur an einer völlig irren Idee festhält, der muss irre sein.

    (b) 9 Jahre vor der Tat wurde über den Islam noch kaum gesprochen. In Deutschland gab es noch nicht einmal PI. Und trotzdem hat sich Breivik schon damals in diese völlig fixe Idee hinein gesteigert. Auch das ist nur denkbar, wenn eine Schraube locker ist. Der normale Fanatiker hätte sich erst im Zuge der aufkommenden Diskussion Schritt für Schritt radikalisiert.

    Trotzdem war Oslo ein Grund für Islamkritiker, Zwischenbilanz zu ziehen und Selbstkritik zu üben, wo nötig. Die Abspaltungen von PI und Freiheit gehen nicht zuletzt auf Oslo zurück. Man muss die Politische Korrektheit ablehnen, aber Menschlichkeit und der gute Ton setzen dem Wort auch ohne Politische Korrektheit natürliche Grenzen, deren Einhaltung man durchaus beachten sollte. Die einen haben’s kapiert, die anderen nicht.

Leave A Response »