Britische Botschaft im Iran gestürmt

29. November 2011 0

Angestellte mussten durch Hintertüren fliehen

Screenshot: Auch auf Bild-Online das "Top-Thema"

In Teheran ist eine Demonstration anlässlich der verschärften britischen Sanktionen gegen den Iran eskaliert. Dutzende Demonstranten stürmten das Gelände der britischen Botschaft, entfernten die britische Flagge und ersetzten sie durch eine iranische. Zudem wurden Benzinbomben in das Gebäude geworfen. Ein Haus steht Medienberichten nach bereits in Flammen.

„Tod für England“

Die Demonstranten riefen „Tod für England“ und wurden offenbar von anwesenden Sicherheitskräften zuerst kaum gehindert. Später brachte die Polizei die Lage wieder unter Kontrolle, wie ein CNN Reporter aus Teheran berichtete. Die Angestellten der Botschaft mussten durch Hintertüren vor den Eindringlingen fliehen.

Die britische Regierung hatte die Sanktionen gegen den Iran verschärft, nachdem ein Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) Belege lieferte, dass der Iran entgegen eigener Bekundung sehr wohl an der Entwicklung von Atomwaffen arbeitet. Seitdem ist die Lage in der Region äußerst angespannt.

Botschafter soll ausgewiesen werden

Das iranische Parlament verabschiedete am Sonntag einen Entwurf, wonach die diplomatischen Beziehungen zu Großbritannien zurückgefahren werden sollen. Auch der britische Botschafter soll ausgeweisen werden.

Mehr zum Thema auf CitizenTimes:

Leave A Response »