Anders Breivik unzurechnungsfähig?

29. November 2011 0

Gutachten erklärt Amokläufer für unzurechnungsfähig

Oslo nach dem Anschlag von Anders Breivik am 22. Juli 2011 (Bild: Wikipedia)

Die norwegischen Psychiater Torgeir Husby und Synne Sørheim sind in einem 230-Seiten starken Gutachten zu dem Schluss gekommen, dass der Amokläufer Anders Behring Breivik unzurechnungsfähig ist.

Sollte sich das Gericht der Einschätzung der Experten anschließen und befinden, dass Breivik zum Tatzeitpunkt nicht zurechnungsfähig war, könnte er nach norwegischem Recht nicht mehr wegen Mord verurteilt werden. In dem Fall würde Breivik auf unbestimmte Zeit die Unterbringung in einer psychiatrischen Einrichtung drohen.

Ein völlig neues Licht

Breivik hatte im Sommer bei einem Attentat in Norwegen 77 Menschen getötet. Das Motiv soll unter anderem seine rechtsradikale, multikultifeindliche und Islam-ablehnende Gesinnung gewesen sein. In Folge der Attentate gerieten Islamkritiker und so genannte „Rechtspopulisten“ europaweit unter Druck. Vor allem in linken Medien wurde ihnen vorgeworfen, Breivik den ideologischen Nährboden für seine Tat geliefert zu haben.

Sollte sich nun bewahrheiten, was seinerzeit bereits in der islamkritischen Bloggosphäre vermutet wurde, nämlich dass bei Breivik eine psychische Störung vorliegt, die der Hauptgrund für die Tat war, würde dies ein völlig neues Licht auf die Anschläge werfen.

Leave A Response »