Transatlantische Konferenz gegen Islamisierung am 2. Juli in Frankreich

22. Juni 2011 0

Update (29.06.2011): Abgesagt, siehe Kommentar ganz unten

Die Menschenrechtsorganisationen Stop Islamization of America (SIOA) und Stop Islamisation of Europe (SIOE) veranstalten am 2. Juli 2011 im französischen Strassburg ihre erste transatlantische Gipfelkonferenz . SIOA und SIOE sind nach eigenen Angaben die führenden Organisationen in Amerika und Europa, die sich der Verteidigung der Menschenrechte, der Religionsfreiheit und der Redefreiheit widmen gegen Einschüchterungen und Versuche von extremen Islamisten, Elemente der Scharia im Westen zu etablieren.

Bei diesem erstmaligen transatlantischen Treffen von SIOA und SIOE wird Pamela Geller, die international anerkannte Menschenrechtsaktivistin und geschäftsführende Direktorin der SIOA, ihre erste Rede in Europa halten.

Gleichzeitig wird es die europäische Premierenaufführung für den gefeierten SIOA Dokumentarfilm über die Kontroverse Ground Zero – Moschee, The Ground Zero Mosque: Second Wave of the 9/11 Attacks sein. Der Dokumentarfilm lässt Redner wie den holländischen Freiheitskämpfer Geert Wilders, den Ex-Botschafter John Bolton, den ehemaligen sudanesischen Sklaven Simon Deng, viele Familienangehörige von 9/11-Opfern und Ersthelfer vor Ort, zu Wort kommen. Der Film zeigt auch hochaktuelle Interviews mit Geller und Robert Spencer, dem stellvertretenden Direktor von SIOA. Da auch in Europa viele ähnliche Initiativen für Moscheen betrieben werden, hat dieser Film sowohl für Europa als auch für Amerika eine besondere Brisanz.

Zu den bestätigten Rednern auf der Konferenz gehören Pamela Geller, die populäre Bloggerin und Kolumnistin, die den renommierten AtlasShrugs.com blog veröffentlicht, und auch Autorin der Bücher The Post-American Presidency: The Obama Administration’s War on America und des demnächst erscheinenden Stop the Islamization of America: A Practical Guide to the Resistance ist; Robert Spencer, ein Bestsellerautor und international anerkannter Islamexperte; der bekannte Aktivist und SIOE Direktor Anders Gravers; Roberta Moore von der Jewish Division – EDL; Conny Meier von der deutschen Menschenrechtsgruppe Pax Europa; der Spitzenkandidat für das bulgarische Präsidentenamt, Pavel Chernev sowie weitere Redner, die bald vorgestellt werden.

Die SIOA/SIOE Konferenz wird eine gemeinsame amerikanisch-europäische Koalition von freien Menschen bilden, die entschlossen sind, sich für Freiheit und gegen den Vormarsch des islamischen Gesetzes, der Scharia, einzusetzen. Die Scharia ist nicht einfach ein religiöses System, sondern ein politisches System, das jeden Aspekt des Lebens umfasst; sie ist autoritär, diskriminierend und repressiv und widerspricht westlichen Gesetzen und Grundsätzen in zahlreichen Bereichen.

Die SIOA/SIOE Konferenz setzt sich für folgendes ein:

  • Die Freiheit der Rede – im Gegensatz zu den islamischen Verboten der „Blasphemie“ und „Verleumdung“, die effektiv genutzt werden, um ehrliche Diskussionen über den Dschihad und islamisches Vorherrschaftsdenken zu unterdrücken
  • Die Freiheit des Gewissens und Glaubens – im Gegensatz zur islamischen Todesstrafe wegen Abtrünnigkeit vom Glauben
  • Die Gleichheit der Rechte aller Menschen vor dem Gesetz – im Gegensatz zur institutionalisierten Diskriminierung von Frauen und Nicht-Muslimen in der Scharia

UPDATE, 29. Juni 2011: SIOE Konferenz abgesagt

Wie die SIOA/SIOE heute mitteilten, musste die Konferenz abgesagt werden, da die französischen und EU-Behörden sich nicht in der Lage sahen, die Teilnehmer ausreichend gegen die angedrohte Gewalt aus der linksfaschistischen Szene zu schützen. Auch DIE FREIHEIT Vorstände René Stadtkewitz und Marc Doll haben dazu Stellung bezogen.

Leave A Response »