Mehr Demokratie e.V. – entwickelt die Demokratie selbst

29. November 2010 0

Fünf Fragen beantworten zivilgesellschaftliche und bürgerliche Initiativen beim Bürger-Magazin Citizen Times und können so auf ihre Anliegen und Projekte aufmerksam machen. Heute stellt Ralf-Uwe Beck Mehr Demokratie e.V. vor:

Was ist ihre Initiative und wie kam es zu der Gründung?

Mehr Demokratie ist hervorgegangen aus IDEE e.V. – Initiative DEmokratie Entwickeln, gegründet 1988. Der erste große Erfolg war der erfolgreiche Volksentscheid zur Einführung der direkten Demokratie in den Bayerischen Kommunen 1995.

Wer steht dahinter?

Mehr Demokratie e.V. wird getragen von rund 5.000 Mitgliedern. Der Verein erhält keinerlei staatliche Förderung. Das sichert unsere Unabhängigkeit. Jedes Mitglied, jede Spende, stärkt unsere politische Kraft. Hier können Sie Mitglied werden.

An wen wenden Sie sich?

Wir verstehen uns als Bürgeraktion, wir versammeln Menschen. Dabei ist uns wichtig, ausnahmslos jedem Menschen zuzutrauen, für die Gesellschaft bürgen zu können, Verantwortung zu übernehmen für das Gemeinwohl. Wir nutzen die direkte Demokratie, um die Demokratie selbst zu entwickeln. Wir haben etliche Volksbegehren gestartet und auch zum Erfolg geführt, also tatsächlich Reformen durchgesetzt. Wir sind aber auch Fachverband für Fragen der direkten Demokratie, wir analysieren die Regeln für die direkte Demokratie, vergleichen die Länder, legen Rankings auf, stoßen Fachdebatten an.

Was sind Ihre Ziele?

Mehr Demokratie e.V. kämpft für die Einführung des bundesweiten Volksentscheids und für eine fair geregelte direkte Demokratie auf allen politischen Ebenen. Wir engagieren uns auch für die Demokratisierung der Europäischen Union und internationaler Organisationen wie der UNO. Zu unseren Themen gehören außerdem der Ausbau des Wahlrechts und die Informationsfreiheit, die Bürgerinnen und Bürgern einen Blick hinter die Aktendeckel gewährt.

Was bedeutet es für Sie, ein Bürger unserer Gesellschaft zu sein?

Es bedeutet für mich, den aufrechten Gang zu üben. Ich möchte mich in meine Angelegenheiten einmischen und ich möchte mich einmischen können. Ich lasse mich nicht aus der Verantwortung drängen und zum Zaungast machen. Das Wort Bürger soll nach Würde klingen. Aber es liegt auch an mir: Demokratie ist kein Sofa!

Die Fragen beantwortete…

…Ralf-Uwe Beck, einer der Sprecher des Bundesvorstandes von Mehr Demokratie e.V. und Sprecher von Mehr Demokratie in Thüringen.

Leave A Response »